Aktuelles

28.07.2021

Tonnengarde sammelt 35.000 Euro Spenden für die Hochwasseropfer in Düsseldorf

Scheckübergabe an die BürgerStiftung

Die Niederkasseler Tonnengarde hat wieder einmal bewiesen, dass in Eigeninitiative enorme Geldsummen für bedürftige Mitmenschen gesammelt werden können. Innerhalb von nur vier Tagen gelang es Vereinsgeschäftsführer Dino Conti Mica, Spenden in Höhe von 35.000 Euro für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Düsseldorf zu sammeln. Während der Scheckübergabe an das Vorstandsmitglied der BürgerStiftung, Dr. Dirk Mecklenbrauck, betonte Conti Mica, dass er unmittelbar nach seinem Urlaub am vergangenen Freitag begonnen habe, Sponsoren, Freunde und Partner der Tonnengarde um Hilfe für die
von der Flut betroffenen Menschen in der Landeshauptstadt zu bitten. Conti Mica dankte insbesondere dem Vorstandssprecher der Volksbank Düsseldorf Neuss, Rainer Mellis, und dem Vorstand der Stadtsparkasse Düsseldorf, Dr. Michael Meyer, für die großzügige Unterstützung. Darüber hinaus, so der Geschäftsführer, habe beispielsweise auch das designierte Tonnenbauernpaar, Dr. Esfandiar Modjahedpour und Sabine Becker, keinen Moment gezögert, um sich an der Hilfsaktion zu beteiligen. Dr. Dirk Mecklenbrauck dankte anschließend allen Spender*innen für ihre großzügige Unterstützung. Wieder einmal habe sich gezeigt, sagte er, dass in der Not Düsseldorfer*innen für Düsseldorfer*innen da sind. Mecklenbrauck sprach von einer „ganz tollen Aktion“ und betonte, dass die BürgerStiftung den vom Hochwasser geschädigten Menschen in Düsseldorf bislang rund 130.000 Euro zur Verfügung gestellt habe.


Foto: Symbolische Scheck-Übergabe von Dino Conti Mica an Dr. Dirk Mecklenbrauck (Mitte) – flankiert von Dr. Esfandiar Modjahedpour und Sabine Becker (li.) sowie Rainer Mellis und Dr. Michael Meyer (r.).

Für Rückfragen: Pressesprecher Hans-Peter Suchand 0177/7062700