Neujahrsempfang der Tonnengarde

NJE-Tonnengarde-1

Das designierte Tonnenbauernpaar Hilmar Fries und Nina-Thea Ungermann umrahmt vom Vorsitzenden Heinz Schmalbach und Präsident Karl Hans Danzeglocke.

Einen wahren Ordensregen gab es zum traditionellen Neujahrsempfang für die Mitglieder der Tonnengarde Niederkassel in der Dorfschänke: Das designierte Tonnenbauernpaar, Hilmar Fries und Nina-Thea Ungermann, hatte alle Hände voll zu tun, um den überaus zahlreich erschienenen Tonnengardisten den Sessions- orden für Damen und Herren zu verleihen.

Das von Ex-Tonnenbäuerin und Ex-Venetia Anke Conti Mica gemeinsam mit Ex-Tonnenbauer Wolle Schäfer entworfene Kunstwerk ziert in Anlehnung an das Sessionsmotto („Düsseldorf mäkt sech fein“) einen kleinen ovalen Spiegel. Die beiden ersten Exemplare erhielten Präsident Karl Hans Danzeglocke und der 1. Vorsitzende, Heinz Schmalbach. Mit einem tollen Gag überraschte anschließend das Prinzenpaar der Landeshauptstadt, Prinz Michael I. und Venetia Pia, die Tonnengardisten. Dafür, dass sich Prinz Michael auf Einladung des Clubs der Tonnenbäuerinnen während der Düsseldorfer Kirmes einer schmerzhaften Enthaarung seiner Waden unterziehen lassen musste (um diese dann anschließend umfänglich messen zu lassen), revanchierte er sich mit der Verleihung künstlicher Bärte. „Damit“, so Prinz Michael I., „könnt ihr sogar an einer Herrensitzung teilnehmen…“

NJE-Tonnengarde-2

Prinz Michael I. und Venetia Pia nach der Verleihung der Bärte im Kreise der Tonnenbäuerinnen.

Abgerundet wurde der Neujahrsempfang von Heinz Hülshoff. Der singende Wirt brachte die Gäste so richtig in Stimmung und ließ – wie auch das Prinzenpaar – keinen Zweifel daran: „Bei der Tonnengarde muss man sich einfach wohl fühlen!“

Seit 11 Jahren Mitglied der Tonnengarde sind Michael Dybowski und Dino Conti Mica – hier nach der Ehrung mit Prinz Michael I. und Venetia Pia sowie dem neuen Tonnenbauernpaar Hilmar Fries und Nina-Thea Ungermann.

NJE-Tonnengarde-3

Prinz Michael, Michael Dybowski, designiertes Tonnenbauernpaar Nina-Thea Ungermann und Hilmar Fries, Venetia Pia und Dino Conti Mica (v.l.n.r)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar