Mit 200 PS durch die Session

Auto Tonnenbauernpaar 2014

Autohaus Dresen-Geschäftsführer Benedikt Pütz (rechts) bei der Schlüsselübergabe an Tonnenbauer Hilmar Fries und Tonnenbäuerin Nina-Thea Ungermann.

Das Niederkasseler Tonnenbauernpaar kann völlig entspannt in die Session 2014 starten: Im Rahmen einer kleinen Feierstunde nahmen Hilmar Fries und Nina-Thea Ungermann vor der Dorfschänle im Herzen von Niederkassel einen funkelnagelneuen Ford S-Max entgegen. Wie Geschäftsführer Benedikt Pütz bei der Schlüsselübergabe betonte, bietet der frostweiße Siebensitzer allen erdenklichen Komfort. So können die Niederkasseler Tollitäten auf dem Weg zu ihren ca. 80 Auftritten bis Aschermittwoch nicht nur auf DVD-Navigation und Rückfahrkamera, sondern auch auf Sitzheizung und funkgesteuerte Standheizung zurückgreifen. 200 Turbodiesel-PS sorgen für schnelles, sparsames Fahrvergnügen und pünktliches Eintreffen des Tonnenbauernpaares in den Sälen. Außerdem informiert der Ford S-Max mit entsprechenden Aufklebern nicht nur über die prominenten Insassen, sondern auch über das von der Tonnengarde abgewandelte Sessionsmotto: „Neerskassel is objebrasselt“ statt „Düsseldorf mäkt sech fein“. Tonnengarden-Präsident Karl Hans Danzeglocke nahm die Fahrzeugübergabe zum Anlass, um sich im Namen des Vereins für das mittlerweile jahrzehntelange Sponsoring durch das Autohaus Dresen zu bedanken. „Das ist“, sagte Danzeglocke, „in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit und deshalb umso höher zu bewerten.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar