Klompeabend mit Kölner Garde

KlompeabendZu einem zünftigen Klompeabend hatte das Niederkasseler Tonnenbauernpaar Hilmar Fries und Nina-Thea Ungermann alle Mitglieder der Tonnengarde und Abordnungen befreundeter Vereine in den „Goldenen Kessel“ eingeladen. Neben leckerem Schumacher Alt erwartete die zahlreichen Karnevalisten – unter ihnen  auch CC-Präsident Josef Hinkel – ein abwechslungsreiches Unterhaltungspro- gramm, das Stefan Kleinehr dem Tonnenbauernpaar geschenkt hatte. Neben den Swinging Funfares und den Fetzern standen auch ganz besondere Gäste aus Köln auf der Bühne: Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als das 100-köpfige Traditionskorps der Bürgergarde „blau-gold“ samt Regimentsspielmannszug in die Brauereigaststätte einzog. Unter der Regie ihres Präsidenten Markus Wallpott demonstrierte die Bürgergarde mit Tanz und Gesang, das sie zu Recht den Ruf als erfrischendstes Traditionskorps des Kölner Karnevals genießt. Für das i-Tüpfelchen des Abends sorgte das Prinzenpaar der Landeshauptstadt Düsseldorf. Prinz Michael I. und Venetia Pia verliehen den Kölner Gästen nicht nur mehrere Prinzenpaarorden, sondern animierten sie sogar, ihr Sessionslied mitzusingen: „Was kann denn Düsseldorf dafür, dass es so schön ist…“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar