1555 Euro für die Armenküche

Spende Armenkueche

Spendenübergabe in der Altstadt-Armenküche:
Hilmar Fries, Johanna Lochner, Georg Kaiser, Thea Ungermann und Pater Wolfgang (von links).

Ein erfreuliches Nachspiel hatte jetzt die erfolgreiche Regentschaft des Niederkasseler Tonnenbauernpaares: Zehn Wochen nach Aschermittwoch überreichten Thea Ungermann und Hilmar Fries im Beisein von Tonnengarden-Präsident Karl Hans Danzeglocke der Altstadt-Armenküche e.V. 1555 Euro. Das Geld war in der vergangenen Session durch Spenden für die Musik-CD des Tonnenbauernpaares und den anteiligen Verkaufserlös von speziellen Altbiergläsern gesammelt worden. Im Namen der Armenküche dankte Pater Wolfgang für die großzügige Spende und betonte, dass der Verein dieses Geld sehr gut gebrauchen könne. Denn der Bedarf ist groß: In den relativ kleinen Räumlichkeiten am Burgplatz erhalten täglich zwischen 70 und 145 bedürftige Mitbürger, darunter auch viele Wohnungs- und Obdachlose, von 12.30 bis 14.30 Uhr eine warme Mahlzeit. Dafür stehen der Armenküche drei hauptamtliche Kräfte, wie Johanna Lochner, und zahlreiche ehrenamtlichen Mitarbeiter – darunter Georg Kaiser – zur Verfügung. Pater Wolfgang ließ keinen Zweifel daran, dass man auch in Zukunft auf Hilfe von außen angewiesen sei: „Wer uns mit Spenden oder ehrenamtlicher Tätigkeit unterstützen möchte, kann uns gerne unter der Telefonnummer 0211-3237780 anrufen.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar